Netzwerk

Starke Partner, neue Impulse#

Innovationen für die Logistik von morgen entstehen in den Netzwerken von heute: Das Fraunhofer IML bindet sich in Netzwerke ein bzw. lässt Netzwerke entstehen, in denen sich die Wissenschaftler für die Interessen der Logistik und der Logistikunternehmen einsetzen. Die Themen Internet der Dinge und Industrie 4.0 gewinnt dabei mehr und mehr an Bedeutung.

Im Fraunhofer-Verbund Produktion arbeitet das Fraunhofer IML maßgeblich im Leitprojekt E3 mit.

Auf der Agenda stehen der Wissensaustausch sowie der Austausch von Best und Next Practices auf strategischer und operativer Ebene. Der länderübergreifenden Zusammenarbeit kommt dabei immer mehr Bedeutung zu. Neue Technologien, neue Dienstleistungen und neue Geschäftsmodelle setzen sich dabei nur dann durch, wenn sie global gedacht und international erprobt werden.

Internet der Dinge, Digitalisierung und Industrie 4.0 – das Netzwerk des Fraunhofer IML (Auszug)#

acatech – die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

Die acatech vertritt die deutschen Technikwissenschaften im In- und Ausland in selbstbestimmter, unabhängiger und gemeinwohlorientierter Weise.

EffizienzCluster LogistikRuhr – der führende Forschungs- und Innovationscluster der Logistik in Europa

Der EffizienzCluster LogistikRuhr ist Deutschlands einziger Spitzencluster der Logistik, ausgezeichnet durch die Bundesregierung. Eine enge Zusammenarbeit verbindet das Fraunhofer IML auch mit den Spitzenclustern it´s OWL und software cluster.

ETP ALICE – Europäische Technologieplattform

Neben dem Engagement in der europäischen Interessensgruppe der Logistik ist das Fraunhofer IML auch aktiv zudem bei der European Factories of the Future Research Association (EFFRA) und im IoT-Forum.

Fraunhofer-Innovationszentrum für Logistik und IT

Die Logistik wird zum Treiber der Software-Entwicklung.