Technology on demand Lab

Zahlen, Daten und Fakten:

  • Leiter: Dipl.-Logist. Christian Prasse

  • Größe / Grundfläche: folgt

  • Anzahl der Exponate / Fahrzeuge: folgt 

  • Anzahl der beschäftigten Mitarbeiter: folgt

  • Eröffnung: Herbst 2015

Informationen

Das Technology on Demand Lab des Fraunhofer IML ermöglicht eine effiziente, kostengünstige und individuelle Fertigung von Protypen und Kleinserien unter Verwendung neuester Technologien. Wir begleiten Sie von der Idee der Projekts bis zur Fertigstellung und lassen Erfahrungswerte aus langjähriger Forschung mit in die Umsetzung einfließen.

Kompetenzen des »Technology on Demand Lab«

Zu den Kompetenzfeldern des »Technology on Demand Labs« gehört nicht nur die Verknüpfung unterschiedlicher Fachdisziplinen (Maschinenbau, Elektrotechnik, Informatik etc.), sondern auch die Nutzung und Kombination verschiedenster Fertigungstechnologien (Lasersintern, Wasserschneiden etc.). Hervorzuheben sind dabei sowohl die Herstellung eigener Elektronikkomponenten in der SMDPlatinen-Fertigung, als auch die Nutzung eines 3D-Druckers zur Anfertigung geometrisch anspruchsvoller Bauteile. Prototypen können so gemeinsam mit Ihnen entwickelt und direkt im Anschluss in unserem Institut gefertigt werden, sodass Herstellungskosten gesenkt und Realisierungszeiten minimiert werden. Die Begleitung Ihres Projekts erfolgt dabei nach den Phasen des V-Modells.
Ein Projekt im »Technology on Demand Lab« ist aktuell die Optimierung der Greiftechnik für Robotertechnologien; ein bereits erfolgreich abgeschlossenes Projekt ist die Entwicklung und Fertigung des kleinskaligen, autonomen Flurförderfahrzeugs LOCATIVE.
Bei diesem Fahrzeug können Chassis, Lastaufnahmemittel, Steuerung und Kommunikation beliebig gewählt und durch Nutzung der unterschiedlichen Kompetenzfelder des »Technology on Demand Labs« hergestellt werden. Chassis und Lastaufnahmemittel werden auf der Wasserschneidanlage des Fraunhofer IML ausgeschnitten und anschließend verschweißt; Gehäuse im Lasersinterverfahren aus Kunststoff hergestellt und lackiert. Auch die Steuerung, die über eine Platine mit 32-Bit-Mikrocontroller erfolgt, wird eigens in der SMDPlatinen-Fertigung gefertigt. Nur durch die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Fachdisziplinen des »Technology on Demand Labs« kann das LOCATIVE individuellen Ansprüchen in einem logistischen Prozess gerecht werden.

Der Bereich des Technology on demand Labs befindet sich zur Zeit noch im Aufbau und wird die Kompetenzen in diesem Bereich ab Herbst 2015 deutlich erhöhen und verbessern.

 

  • Additive Fertigung / 3D-Druck, Maschinen und Anlagen
  • Mehr Infos zu LOCATIVE